Die Letzte Exclusive!

Wie gestern schon der ein oder andere gesehen hat, dürfen wir nun auch endlich die Katze aus dem Sack lassen und die letzte NFC5 Exclusive ankündigen. Zum ersten Mal in der Geschichte gibt es von Hasbro eine Star Wars Convention Exclusive für den europäischen Markt und wir freuen uns euch als erste Veranstaltung überhaupt eben dieses exklusive Merchandise mit Unterstützung von heo anbieten zu können.

Star Wars The Black Series Leia & Han (Hoth) Europa Convention Exclusive SetNFC5-Ex-HanLeiaHan Solo scheint vielleicht nur ein draufgängerischer Wookiee-Treiber zu sein, aber in Sachen Liebe kennt er die Wahrheit hinter Prinzessin Leia Organa, und die Zuneigung, die sie für ihn empfindet. Detailliertes, exklusives The Black Series Figurenduo (Größe 15cm) mit vier passenden Zubehörteilen.

– Star Wars The Black Series – Das Imperium schlägt zurück
– Detailreiche Figuren Han Solo und Leia Organa (Hoth)
– Mit 4 passenden Zubehörteilen Figurengröße 15cm
– Ab 4 Jahren geeignet

© & ™ Lucasfilm Ltd. & © 2017 Hasbro. All Rights Reserved.

Leider können wir den finalen Preis aktuell noch nicht beziffern bzw. veröffentlichen, wir bitten um Verständnis.

News: Nick Gillard & Dean Mitchell

Nick Gillard
Stunt Coordinator | Episode I-IIINick Gillard - Stuntcoordinator

Mit Unterstützung unserer Freunde von Saberproject können wir unseren Prequel-Freunden noch einen weiteren Gast präsentieren!

Der auch „The Swordmaster“ genannte Stuntkoordinator der Prequels ist verantwortlich für die wohl spektakulärsten Lichtschwertkämpfe der ganzen Saga, aber neben dieser Funktion stand er in „Die Rache der Sith“ auch als Cin Drallig vor der Kamera und kämpfte gegen Anakin Skywalker im Jedi-Tempel.

In der Orginal-Trilogie war Gillard Mark Hamills erste Wahl als für die Kampfszenen in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, seine Verbindung zu „Star Wars“ reicht also weit zurück!

Neben „Star Wars“ arbeitete er auch an Filmen und Serien wie z.B. „James Bond“, „Superman“, „Aliens“, „Judge Dredd“, „Waterworld“, „Die Mumie“, „Sleepy Hollow“, „Die Herrschaft des Feuers“, „Wanted“ und vielen mehr.

Und mit etwas Glück wird er uns auf der Bühne den ein oder anderen Trick in Sachen Schwertkampf präsentieren…

Dean Mitchell
Cellheim Anujo| Revenge of the Sith
Dean Mitchell - Cellheim Anujo

Dean Mitchell war am Set der UK Unit beim Dreh von „Die Rache der Sith“ als Cellheim Anujo, Tundra Dowmeias Assistent im Einsatz.

Jahre später fand er sich erneut am Set eines „Star Wars“ Filmes wieder und zwar in der Crew von „Rogue One – A Star Wars Story“.

Er war sowohl bei der britischen Erfolgsserie „Doctor Who“, als auch beim 2. Weltkriegs Drama „Band of Brothers“ beteiligt und arbeitete bei drei Harry Potter Filmen vor und hinter der Kamera mit und steuerte diverse Hintergrundstimmen bei.

Auch er kann bestimmt einiges erzählen!

Peter Roy – Absage

Peter Roy - Major Orlanda Brit - Absage
Für alle die sich gewundert haben, dass es gestern keine News gab: Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass je näher die Convention kommt, desto mehr geht es drunter und drüber.

Und leider müssen wir euch mitteilen, dass es auch dieses Mal mit Peter Roy auf der Noris Force Con nicht klappen wird. Wie wir gestern erfahren haben wird er aus gesundheitlichen Gründen leider nicht kommen können. Wir wünschen ihm gute Besserung und baldige Genesung!

Als Entschädigung gibt es die restliche Woche täglich eine News und wir werden sowohl das Programm, den Geländeplan als auch das Merchandise präsentieren, aber auch noch den ein oder anderen Programmpunkt!

NFC5 & BlueMilkBlues

Vom 21. bis zum 23. September steigt die Noris Force Con 5 in Fürth. Bei Blue Milk Blues gibt es dazu einen kurzen Blick hinter die Kulissen. Neben Infos zur Con selbst, zum wohltätigen Zweck und zu den exklusiven Hasbro-Figuren gibt es hier auch Interviews mit ein paar der Gästen, die Euch auf der Con erwarten.

Was haben J.W. Rinzler und Thomas Pynchon gemeinsam? Was ist Bill Hargreaves‘ Lieblingsdroide? Wie bereitet sich Tim auf seine Rolle als Moderator vor? Wer verbirgt sich hinter „The O.M.“? Was ist Hans-Georg Panczaks Lieblings-Star-Wars-Film? Und wo ist John Williams auf einer Skala von Slayer bis Herr der Ringe einzuordnen? Die Antworten auf all diese Fragen findet Ihr in dieser Folge. Viel Spaß damit!

 

Zur schnellen Übersicht:

  • Haui (SWFN/NFC5) ab 3:05
  • Christopher Patrick Nolan ab 9:56 (Zusammenfassung auf Deutsch ab 20:10)
  • J.W. Rinzler ab 24:04 (Zusammenfassung auf Deutsch ab 33:24)
  • Tim vom Saberproject ab 38:24
  • Eric Walker ab 45:21 (Zusammenfassung auf Deutsch ab 52:32)
  • Bill Hargreaves ab 55:43 (Zusammenfassung auf Deutsch ab 1:01:45)
  • Hans-Georg Panczak ab 1:03:54
  • Eisi (SWFN/NFC5) ab 1:20:49

 

Zu finden ist das ganze hier:

iTunes: https://apple.co/2PNKRRl
Website:

http://www.bluemilkblues.de/bmb-32-vorschau-auf-die-noris-force-con-5/

Facebook: https://www.facebook.com/bluemilkblues/
Twitter: https://twitter.com/BlueMilkBlues

Nicht vergessen: Im Rahmen der NFC5 gibt es am 21.9. ab 21 Uhr ein Blue Milk Blues Hörertreffen im Irish Cottage Pub in Fürth. Mehr Infos dazu bald.

News: Jabba the Hutt – Reunion

Dank unseres Partners www.xogold13.de können wir euch noch etwas ganz besonderes bieten, denn er hat eine ganz besondere Reunion möglich gemacht!

Und zwar die Crew hinter dem wohl mächtigsten Verbrecherbosses von Tatooine: Jabba the Hutt!

Mike Edmonds (sponsored by: XO Gold Autographs) & Tim Rose

Diese beiden Darsteller haben wir schon in anderen prägenden Rollen vorgestellt, aber sie waren auch Teil der Crew um Jabba the Hutt. Tim Rose war der Puppenspieler von Salacious Crumb und Mike Edmonds steuerte den Schwanz des Verbrecherlords.

Toby Philpott
(sponsored by: XO Gold Autographs)

Er leistete wohl den Löwenanteil an der Darstellung von Jabba, steuerte er doch sowohl den Kopf und die Zunge des Ungetüms, als auch dessen linken Arm, mit dem Jabba die meisten seiner Handlungen vollführte, wie das Essen der „Frösche“ und Rauchen seiner Hookah-Pfeife, aber auch das umwerfen von C-3PO und Bib Fortuna. Auch wirkte er an weiteren bekannten Filmen wie Der Dunkle Kristall, Die Reise ins Labyrinth und Falsches Spiel mit Roger Rabbit mit.

John Coppinger
(sponsored by: XO Gold Autographs)

Das Design stammt von Stuart Freeborn und Phil Tipplet, aber der Sculpt stammt von John Coppinger. Er zeichnet sich verantwortlich für die Gestaltung der vielen Schaum- und Latex-Teile. Auch nach Rückkehr der Jedi-Ritter blieb er Star Wars treu und spielte in Die Dunkle Bedrohung Graxol Kelvyyn und den Wookiee Senator Yarua, arbeitete aber auch an anderen bekannten Filmen, wie Ein Schweinchen Namens Babe, Der dunkle Kristall, das Fünfte Element, Die Mumie aber auch an Harry Potter und die Kammer des Schreckens.

Jez Harris
(sponsored by: XO Gold Autographs)

Er unterstütze John Coppinger beim modellieren der gigantischen Puppe und half bei der Steuerung der Animatronics am Set.

Später gründete er die Firma Crawley Creatures, welche sich auf Animatronics, Prothesen und Modelle für Film und Fernsehen, aber auch für Museen und Ausstellungen spezialisiert hat und war an Filmen wie Willow, Der Dunkle Kristall, James Bond 007 oder Die Unendliche Geschichte beteiligt.

Dave Barclay

Bereits am Set von Das Imperium schlägt zurück als Assistent von Frank Oz für das Puppenspiel von Yoda tätig, steuerte er in Rückkehr der Jedi-Ritter Jabbas Unterkiefer und rechten Arm und hielt damit auch Leia in Schach. Mit Toby Philpott animierten sie zudem Jabbas Bauch durch die Bewegungen auf ihren Sitzen. Zudem arbeitete er für Jim Henson an diversen Muppet Filmen, aber auch in Die Reise ins Labyrinth, Der Dunkle Kristall, Falsches Spiel mit Roger Rabbit und vielen weiteren Produktionen können wir ihn bewundern.

Absage – Harly Durst

Absage – Harly Durst
Moloch| Solo – A Star Wars Story

Bei den letzten Noris Force Cons sind wir davon verschont geblieben, diesmal trifft es uns schon zum zweiten Mal, dass wir euch mitteilen müssen, dass ein Stargast abgesagt hat. Harley Durst, bekannt als Moloch in Solo wird leider nicht anwesend sein können. Es tut uns Leid für alle, die sich wie wir auf ihn gefreut hatten.

News: Fanfilme

Descendants of Order 66

Die Arbeiten zu dem Film selbst halten leider noch immer an. Für Außenstehende mag die lange Produktionszeit nur schwer nachvollziehbar sein, aber wie immer steckt der Teufel im Detail und mit jedem Schritt vorärts merkt man erst wie groß die Herausforderung doch wirklich ist. Aber das Team kämpft weiter um jedes einzelne Puzzlestück (Sounds, Musik-Score, Dubbing, Visuelle Effekte etc.) um irgendwann das ganz große Bild komplett zu haben.

Andreas, Lars und Christian werden wie bei den letzten Noris Force Cons auch diesmal wieder einen Einblick in die Welt des Filmemachens geben und anhand von Beispielen die Vorgehensweise erklären, von der Planung, zum Dreh und Nachbearbeitung.

Tydirium

Totgesagte leben länger! Seit mehr als 10 Jahren wird an dem Film ohne Unterlass bis heute gearbeitet. Er soll zeigen, wie die Rebellen an die Raumfähre Tydirium kamen, mit der später Luke, Han und Leia auf dem Waldmond Endor landen.

Der Film ist noch nicht fertig, aber wir freuen uns sehr mit Björn Beton (Fettes Brot), Werner Walossek, Marcel Kern und Florian Wiedemann vier der Verantwortlichen hinter dem Fanfilm bei uns begrüßen zu dürfen.

Wir dürfen uns auf Einblicke in die Entstehung des Fanfilms freuen, von den Dreharbeiten bis zur Nachbearbeitung, welche Hürden es zu meistern gilt und wie man sich über solch einen langen Zeitraum immer noch dafür motivieren kann. Selbstverständlich gewähren uns die Macher auch einen Blick auf bewegte Bilder aus dem fertigen Film, welche für die Öffentlichkeit zuvor noch nie zu sehen war!

Bernd Dötzer’s Final Cut

20 Jahre Videoschnitt-Projekt “BERND DÖTZERs FINAL CUT (BDFC)”:

erweiterte Fan-Schnittfassung des Kinofilms “STAR WARS” (EPISODE 4)

Als im Februar 1978 der “Krieg der Sterne” nach Deutschland kam, war Bernd neun Jahre alt und wurde gleich zum Fan. In seiner Jugend begleitete ihm seine Super-8-Kamera, später arbeitete er sechseinhalb Jahre im technischen Bereich eines Film- und Videokopierwerks. Während dieser Zeit, 1998, begann er mit seinem Fan-Edit-Projekt “STAR WARS – BDFC”, einer stark erweiterten und die Charaktere vertiefenden Fassung von EPISODE 4, basierend auf der 1991er VHS-Widescreenfassung von CBS Fox England.

Seit nun genau 20 Jahren schneidet Bernd jedes Jahr immer wieder ein wenig an seiner Spielfilmfassung mit durchgängigem Stereo-Ton (engl. Sprache ohne deutsche Untertitel) des allerersten “STAR WARS”-Kinofilms, die gegenwärtig ca. 160 Minuten Laufzeit besitzt, also ca. 40 Minuten länger als die 1977er Urfassung, größtenteils in Farbe mit nur wenigen aber interessanten schwarz-weiß Szenen.

Der BDFC bietet die einzigartige Möglichkeit, geschnittene, rekonstruierte und neue Szenen nahtlos in den Spielfilm integriert zu erleben, wie z.B. die Luke-Biggs-Szenen auf Tatooine, die Folter Prinzessin Leias durch Darth Vader, Gouverneur Tarkins Pläne gegen den Imperator, sowie unzählige kleine und große Ergänzungen mit unseren Lieblings-Schurken und -Helden, natürlich auch mit liebevollen Momenten unserer verstorbenen Prinzessin Carrie Fisher – und, denn sie haben es sich schließlich verdient – Schöpfer & Regisseur George Lucas und seine damaligen Ehefrau Marcia (OSCAR für den Schnitt) zusammen in einer Szene in ihrem Film.

Bernd wird auf der NFC5 über seine Arbeit am BDFC informieren und einige Ausschnitte zeigen. Eine Vorführung des Films ist auf der Con nicht möglich, jedoch werden am BDFC interessierte, erwachsene STAR-WARS-Fans die Möglichkeit bekommen, diese Fan-Schnittfassung von EPISODE 4 in aktueller Fassung und voller Länge in relativer Nähe zur Con-Stadt Fürth sehen zu können. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

News: Katie Purvis

Katie Purvis
Maternal Ewok | Rückkehr der Jedi-Ritter

Dank unseres Partners XOGold Autographs, können wir euch mit Katie Purvis noch eine weitere Darstellerin aus Die Rückkehr der Jedi-Ritter präsentieren und damit die Ewok-Front erweitern. Neben Mike Edmonds spielte auch sie eines der kleinen Pelzwesen vom Planeten Endor und trug ihren Teil zum Fall des Imperiums bei.

Auch ihr leider schon verstorbener Vater Jack Purvis, war als der Ewok Teebo in Rückkehr der Jedi-Ritter vertreten, nachdem er bereits in Eine Neue Hoffnung einen Jawa und in Das Imperium schlägt zurück einen Ugnaught spielte.

Zusammen mit ihm war sie ebenfalls im Film Die Reise ins Labyrinth vor der Kamera und spielte später auch in den Harry Potter Filmen eine Rolle. Wir freuen uns schon jetzt auf ein endorlastiges Panel mit interessanten Geschichten vom Waldmond!

News: X-Wing & Armada Turnier

Dank unseres Partners Ultra Comix können wir euch diesmal noch etwas ganz besonderes auf der Noris Force Con 5 bieten:

Ab Samstag wird es ein zweitägiges X-Wing Turnier mit bis zu 48 Startplätzen geben, die acht besten vom Samstag werden das Turnier am Sonntag fortführen. Zusätzlich haben Spieler am Sonntag die Chance sich in einem erneuten X-Wing Turnier mit 24 Startplätzen oder einem Armada Turnier mit bis zu 16 Startplätzen zu beweisen. Gespielt wird im Schweizer System, sodass niemand bereits nach der ersten Runde das Turnier verlassen muss.

Zu gewinnen gibt es tolle Preise gesponsort von Ultra Comix und Asmodee / Heidelberger, den deutschen Vertriebspartnern der beliebten Star Wars Spiele von Fantasy Flight Games!

Die Startgebühr für die Turniere ist im Ticketpreis (auch Schnuppertickets!) enthalten, um besser planen zu können, bitten wir allerdings vorherige Anmeldung für die Turniere unter info@ultracomix.de, aber auch spontane Anmeldungen vor Ort sind noch möglich.

Zusätzlich gibt es auch noch spontane Demo-Runden zu den Star Wars Spielen X-Wing, Legions, Armada, Imperial Assault und Rebellion. Es darf nach Herzenslust gespielt werden!

News: Jim Swearingen

Jim Swearingen
Spielzeugdesigner bei Kenner

Vor Hasbro gab es Kenner – und Jim Swearingen war von Anfang an dabei, als Star Wars den Spielzeugmarkt eroberte. Er war Lead Designer bei der originalen Star Wars Actionfiguren Linie und über 15 Jahre für Kenner tätig, bevor die Firma 1992 von Hasbro aufgekauft wurde.

Neben Star Wars arbeitete er auch an anderen bekannten Spielzeug-Linien wie PlayDoh, Spirograph, den Glücksbärchis, Jurassic Park, Men in Black und vielen mehr!
Vor allem haben wir ihm aber wohl einige der ikonischsten Star Wars Sammlerobjekte zu verdanken und wir werden erfahren, wie es zu den Actionfiguren, Fahrzeugen und anderen Spielsachen kam, welche Hindernisse es gab und wie das Arbeiten an dieser Linie im Allgemeinen war. Die Netflix Serie „the Toys that made us“ lieferte bereits einen Vorgeschmack, doch jetzt habt ihr die Möglichkeit live eure Vintage Toys signieren zu lassen oder ihm direkt eure Fragen zu stellen.
Wir freuen uns sehr, dass wir neben einem Ausblick in die Zukunft der Star Wars Spielsachen mit Hasbro auch einen Blick zurück auf die Wurzeln des Film-Merchandise werfen können!