Gäste Vorträge NFC4

Robert Vogel, Sci-Fi Vortrag

Das Interesse an der Fantastik in jeder Form konnten auch die “üblichen” Hindernisse des Lebens wie Teenagerzeit, Ausbildung und Beruf (Industriekaufmann) nicht mindern, im Gegenteil. Zu Beginn der 80er Jahre übernahm er Leitungsfunktionen in Fan-Organisationen und richtete diverse SF-Treffen (Conventions) aus, zu denen sich Fans trafen, um der Geselligkeit zu frönen und in Ruhe fachsimpeln zu können. Zu dieser Zeit begann er auch Artikel und Buch- / Filmbesprechungen zu schreiben, zunächst für Amateur-Magazine, dann auch für Lokalzeitungen.

Durch die von Filmen wie STAR WARS und STAR TREK ausgelöste SF-Schwemme sah er sich gezwungen, seine Interessen innerhalb des SF/Fantasy-Genres allein schon aus Kostengründen zu spezialisieren und konzentrierte sich seit dem auf fantastische Filme und TV-Serien. Die Literatur und Raumfahrt hat er jedoch keinesfalls aus den Augen verloren.

Sein Fachwissen wurde schnell in der Szene bekannt, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis er zu Conventions eingeladen wurde, um dort Vorträge zu halten. Auch die Medien wurden auf ihn aufmerksam und engagierten ihn als fachlichen Berater für diverse Sendungen. Von VOX wurde er als Ehrengast für die STAR WARS KULTNACHT 1999 eingeladen.
In der Fachpresse bekannt wurde er durch die Vorstellung brandneuer fantastischer Serien und die regelmässige BABYLON 5-Rubrik im Genre-Magazin TV-HIGHLIGHTS. Bald begann er, bekannte Schauspieler auf Conventions zu interviewen. Dabei kam seine lockere und unkonventionelle Art der Berichterstattung bei der Leserschaft gut an. Es entwickelten sich Kontakte zu Film- und TV-Produktionen, und so besuchte er als erster deutscher Journalist die Dreharbeiten zur erfolgreichen Serie STARGATE SG-1 in Vancouver. Nach der Veröffentlichung seiner Erlebnisse wurde er von RTL2, 20th CENTURY FOX HOME VIDEO und PARAMOUNT HOME-VIDEO u.a. auch zu den Dreharbeiten von ANDROMEDA und ENTERPRISE eingeladen.


 

Dr. Hubert Zitt, Physik und Technik bei Star Wars

Dr. Hubert Zitt ist Dozent im Studiengang Informatik an der Hochschule Kaiserslautern am Standort Zweibrücken. Er studierte Elektrotechnik an der Fachhochschule Kaiserslautern und danach an der Universität des Saarlandes, wo er am Lehrstuhl für Systemtheorie der Elektrotechnik auch promovierte. Bereits während der Promotion wurde er 1999 an der Fachhochschule in Zweibrücken zum Vertretungsprofessor berufen und lehrt seitdem dort im Bereich “Technische Informatik”.

Seit 1996 hat er sich als Fachbuchautor auf den Gebieten Telefontechnik, ISDN und DSL einen Namen gemacht. Für das Jahr 2007 erhielt er den mit 10.000 Euro dotierten Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften. Im Jahre 2008 wurde er als Gastprofessor an die “University of the Incarnate Word” in San Antonio, Texas berufen, wo er ein Semester die Fächer Physik und Programmiersprachen unterrichtete.

Neben seiner “normalen” Lehrtätigkeit ist Hubert Zitt durch seine StarTrek-Vorlesungen deutschlandweit bekannt geworden. Seine erste Vorlesung zu Star Trek hielt Zitt 1996 als Weihnachtsvorlesung an der
Fachhochschule in Zweibrücken. Seit 2005 hält er Star Trek-Vorlesungen auch in anderen Städten, zumeist an Universitäten, aber auch auf Science-Fiction Conventions.

Auf der Noris Force Con 4 wird er sich natürlich ganz dem Thema Star Wars widmen und mit dem Vortrag “Physik und Technik bei Star Wars” zeigen, dass es auch bei Star Wars wissenschaftliche Ansätze gibt. Es wird darauf eingegangen, in wie weit die Technik, die in Star Wars gezeigt wird, denkbar oder heute schon Realität ist. Was hat es mit dem Korsalflug auf sich? Könnten die TIE-Fighter Realität werden? Wie
funktioniert ein Lichtschwert? Diese und weitere Fragen werden anhand von kurzen Filmsequenzen und kleinen, verständlichen Berechnungen während des Vortrags beantwortet.


Making of “Descendants of Order 66″

Schon auf der Noris Force Con 3 im Jahre 2011 lieferte uns das Team von poodooFX einen spannenden Vortrag über die Entstehung ihres Fanfilms und auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder auf ihren Besuch:


Tie-Fighter Animation Video

Paul Johnson, im Internet besser bekannt als „OtaKing“, ist ein ehemaliger freiberuflicher japanisch/englisch Übersetzer für Videospiele, der in Feld der professionellen Animation wechselte, nachdem er für offizielle Animationen für BBC’s „Doctor Who“ engagiert wurde.

Als langjähriger Fan der 80er und 90er Jahre Animes, versucht er diesen Stil, die Farben und den extremen Detailgrad der „goldenen Ära“ der japanischen Animationstechnik auf seine eigenen Projekte zu übertragen, welche unter anderen auch den sieben minütigen Star Wars Fanfilm „TIE Fighter“ beinhalten.

Inspiriert vom gleichnamigen Lucasarts Spiel von 1994 ist der Film hauptsächlich eine sieben minütige Raumschlacht in der Tradition von Macross und Gundam.

Zak Rahman ist ein ehemaliger japanisch/englisch Übersetzer welcher in die Musikszene wechselte mit Hauptaugenmerk auf Videospiel Soundtracks. Zak hat ein ausgeprägtes Interesse an Videospiel-Musik seit er das erste mal auf dem Sinclair Spectrum 48K von seinem Bruder spielte. Außerdem spielt er gerne Live Musik, vor allem Hard Rock und Blues.

Sein Können liegt in der klassischen Musik, Film-Scores und Videospiel-Scores, aber für dieses Projekt orientierte er sich an klassischen Heady Metal Bands wie Iron Maiden und X-Japan.

Wir freuen uns diese beiden Künstler, die 2012 mit ihrem 2-minütigen Youtube Video die Fangemeinde aufgerüttelt haben, für unsere Con begeistern zu können. Besonders freuen wir uns darauf das finale (und komplett überarbeitete) 7-minütige Video erstmals auf der großen Leinwand präsentieren zu dürfen – und auf ihr Panel in dem sie von der Entstehung des Films berichten und Fragen der Zuschauer beantworten werden.


Robert Eiba & Marco Frömter, OSWFC

2015 feiert der Offizielle Star Wars Fan-Club (OSWFC) sein 20-jähriges Bestehen. Marco Frömter und Robert Eiba gehen auf große Zeitreise – mit Lichtgeschwindigkeit zur Geburtsstunde des Clubs – die uns bis in die späten 70er Jahre des letzten Jahrtausends entführt. Ein unterhaltsamer und kurzweiliger Blick hinter die bewegten Kulissen des Clubs und der Magazinproduktion.


Niels M. Frederiksen, LEGO© Star Wars™ Designer

Wie wird man LEGO© Designer? Wie baut man einen X-Wing Jäger aus Star Wars? Dieser Vortrag wird dem Publikum einen Einblick in das tägliche Leben eines LEGO© Designers geben.

Als Teil des LEGO© Star Wars™ Design Teams wird Niels M. Frederiksen erklären, wie ein LEGO© Star Wars™ Set entsteht, von der ersten Skizze bi shin zum fertigen Set.

Dabei wird er sein kommendes  LEGO© Star Wars™ “Das Erwachen der Macht” Set als Beispiel verwenden um zu demonstrieren, wie über die ersten Entwürfe und zahlreiche Änderungen und Feinheiten der Gestaltungsprozess bis hin zum finalen Set abläuft.

Als relative neuer LEGO© Designer wird er außerdem über seinen Weg zu LEGO© erzählen und über verschiedene Wege berichten LEGO© Designer zu werden und natürlich wie es für ihn selber war den Traumjob seiner Kindheit zu bekommen.