Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Allen Lieferungen und Leistungen der Star Wars Fans Nürnberg e.V. (SWFN) in Erfüllung von Aufträgen, die der Kunde nicht im Zusammenhang mit seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit erteilt hat, liegen diese Geschäftsbedingungen zugrunde. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des SWFN; dies gilt auch für eine Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

Widerrufsrecht

Sie sind als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie binnen einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und kann schriftlich (eine E-Mail, z.B. an info@swfn.de genügt) oder durch Rücksendung der Ware auf unsere Gefahr erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an:

Star Wars Fans Nürnberg e.V.
c/o Ralph Eisgrub
Hesselbergstrasse 8
91555 Feuchtwangen

Gerichtsstand

Bei Verträgen mit Kaufleuten, mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen, sowie mit Privatpersonen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsbeziehung sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, Nürnberg, vereinbart.

Sonstiges

Durch Anmeldung und vollständiger Zahlung kommt ein Vertrag mit dem SWFN e.V. zustande.

Der Veranstalter behält sich vor, Anmeldungen ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

Eine Stornierung der Teilnahme ist nicht möglich, der Teilnehmer ist jedoch berechtigt seine Karte an Dritte zu übertragen. Die Übertragung der Karte ist bis unmittelbar vor der Veranstaltung durch die direkte Umschreibung des SWFN e.V. möglich. Eine Vollmacht des Ticketinhabers ist dazu erforderlich.

Bei Absage der Veranstaltung erstattet der Veranstalter den Conbeitrag zurück.

Der Veranstalter behält sich Änderungen im Ablauf der Veranstaltung bzw. des Programmablaufs vor.

Der Veranstalter garantiert nicht für das Erscheinen eines bestimmten Gaststars. Sollte ein angekündigter Gaststar ausfallen, sorgt der Veranstalter, wenn möglich, für Ersatz

Die Vorträge der Stargäste sowie andere Veranstaltungen werden überwiegend in englischer Sprache stattfinden. Übersetzungen in die deutsche Sprache finden nur zum Teil statt.

Den Anweisungen des Aufsichtspersonals, zu erkennen an der Kleidung, ist Folge zu leisten

Das Mitbringen von Waffen oder anderen, gefährlichen Gegenständen ist untersagt. Dies schließt auch Gegenstände ein, die Teil eines Kostüms sind. Auf jeden Fall müssen Teile eines Kostüms, die geeignet sind andere Personen zu verletzen, beim Einlass vorgezeigt werden.

Ebenso ist das Mitbringen von Betäubungsmitteln untersagt, soweit diese gegen das Gesetz verstoßen!

Der Veranstalter behält sich vor, das Anfertigen audiovisueller Aufzeichnungen bei bestimmten Programmpunkten zu verbieten. Bei Verstoß hiergegen erfolgt der Verweis von der Veranstaltung.

Der Veranstalter hat das Hausrecht!